Gewaltfreie Kommunikation

„Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ (Mt 22,39) – Wie Gewaltfreie Kommunikaton ein Weg dazu sein kann.

Die Begegnung mit der „Gewaltfreien Kommunikation“ (GFK) nach Marshall B. Rosenberg war für mich ein Schlüsselerlebnis. Ich will Leben vielfältig sehen und verstehen!

Meine Ausbildung „Empathisches Coaching“ und „Empathische Mediation“ haben erstmal zu einer großen und wichtigen Selbstreflexion geführt.  Ich habe erkannt, wie Selbstverantwortung der Ausgangspunkt, die Voraussetzung ist für meine persönliche Freiheit. Ich konnte lernen, wie wichtig Selbstempathie ist um Klarheit zu haben über meine Gefühle und Bedürfnisse, um aufrichtig und authtisch zu sein. Marshall Rosenberg sagt: „Um Empathie zu geben, brauchen wir selbst Empathie.“

 

 

Theresia Zettler, Trainerin für Achtsame- Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg

Hier geht’s weiter zu meinem ►Seminarangebot

 „Wenn wir unsere Bedürfnisse nicht erst nehmen, tun andere es auch nicht.“

„Verständnis bedeutet nicht Zustimmung.“

„Empathie bedeutet Kontakt zu dem aufzunehmen, was in der anderen Person lebendig ist.“

(Marshall B. Rosenberg)

Zitate von Marshall Rosenberg zeigen den Weg in der gewaltfreien Kommunikation.
Mit Bildern hinterlegt, können sie ihre Wirkung entfalten. Zu den ►Bildkarten

Mein ►Podcast zur Gewaltfreien Kommunikation

Kommentare sind geschlossen.